ICH


In ihrer künstlerischen Arbeit sucht sie nach immer neuen Methoden solo zu arbeiten ohne zu vereinsamen und nach Formen der beiläufigen Partizipation. Durch Aufrufe provoziert sie Begegnungen mit Menschen aus oftmals kunstfernem Umfeld, die sich impulsgebend auf ihre Arbeitsprozesse auswirken. Ihr Spielmaterial (Objekte/Material) besteht überwiegend aus Sachspenden und Leihgaben von Fremden. Sie schreibt Texte, sowohl für ihre Bühnenprogramme als auch ziellos Prosa, phasenweise besessene Chats und immer wieder Briefe.

LAURA OPPENHÄUSER

*1983 in Bielefeld. Nach Gelegenheitsjobs und längeren Auslandsaufenthalten Ausbildung zur Silberschmiedin in England, 2008-2013 Figurentheaterstudium an der HMDK Stuttgart. Freischaffend als Figurenspielerin/Performerin sowie als Produktionsleitung für das Festival 6 TAGE FREI am Theater Rampe. Seit 2017 ist sie kulturpolitisch engagiert und Mitbegründerin der FTTS, einem von der Stadt institutionell geförderten Interessenverbund für freie darstellende Künstler*innen in Stuttgart.