ARBEITEN

Öfter weniger richtig

Anti-Optimierungsstrategien von und mit Laura Oppenhäuser


(2019)

Konzeption, Ausstattung, Spiel: Laura Oppenhäuser / Künstlerische Beratung, Dramaturgie: Franziska Merkel / Licht: Alexander Joseph


Waghalsigkeit und Risikobereitschaft sind Eigenschaften, die vorwiegend jüngeren Generationen zugeschrieben werden. Vielleicht ist es auch die Aussicht auf schnöde Planbarkeit und ewige Vernunft, die zum schlechten Leumund des Alterns beiträgt – ganz im Widerspruch zum evolutionären Streben nach Weiterentwicklung. Lebenserfahrung erschwert es uns, Risiken einzugehen oder gar bewusst dilettantisch zu handeln. Welche Bedeutung hat das für eine Gesellschaft im demografischen Wandel, die zunehmend älter, gleichzeitig aber auch vielfältiger und unberechenbarer wird?


Die Figurenspielerin und Performerin Laura Oppenhäuser meint: Locker machen. Sie arbeitet am Ausbau einer Praxis des Stolperns, hinterfragt eigene Fehltritte und drängt auch schon mal Fremde jenseits der 50 zum potenziellen Misserfolg. Sie riskiert Peinlichkeit und vielleicht ihren Namen. Und ist sich doch sicher, dass sich beim sprichwörtlichen Griff ins Klo Schätze bergen lassen. Eigentlich wissen wir das doch alle.





Öfter weniger richtig (2019)
Öfter weniger richtig (2019)
@ Daniela Wolf
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
@ Daniela Wolf
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
@ Daniela Wolf
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
@ Daniela Wolf
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
@ Daniela Wolf
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
@ Daniela Wolf
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
Öfter weniger richtig / Laura Oppenhäuser
© Daniela Wolf

Trachten im Weltall

ein Objekttheaterinstallationsmitmachpromenadeshowparcours


(2017. Adaptierte Version `Trachten nach Osnabrück´ 2019)


Konzeption, Realisierung, Spiel: Laura Oppenhäuser / Künstlerische Beratung, Dramaturgie: Franziska Merkel / Mitarbeit: Coline Petit / Technik: Alexander Joseph / Fotografisches: Peter Franck


Bist du aus der Stadt willst du auf´s Land. Bist du vom Land willst du in die Stadt. Bist du in der Stadt willst du tanzen. Warst du tanzen willst du Kinder. Hast du Kinder willst du Ruhe. Hast du keine Kinder willst du zehn Jahre später Ruhe. Willst du Ruhe brauchst du´n Garten. Gibt´s keinen Garten ziehst du auf´s Land. Bist du auf´m Land triffst du deine Eltern. Guckst in den Spiegel und fragst dich: Newsfeed oder Flow Magazin? Erde oder Weltraum?


Während ihr Umfeld zunehmend beim Rotwein die Beine hochlegt, geht Laura Oppenhäuser der eigenen Furcht vor Häuslichkeit auf den Grund und inszeniert mit geliehenen Haushaltsgeräten (die sie wirklich nicht besitzen will) beschauliche und weniger beschauliche Szenarien zwischen Großstadtpuls und verklärtem Landidyll.








            Seite in Arbeit. Bald mehr.

Aufruf 2
Aufruf 2
Stuttgart 2017, Copyright @ Peter Franck
Aufruf 2
Aufruf 2
Stuttgart 2017
Aufruf 3
Aufruf 3
Stuttgart 2017
Aufruf 3
Aufruf 3
Stuttgart 2017
Aufruf 4
Aufruf 4
Osnabrück 2019
Trachten im Weltall
Trachten im Weltall
Trachten im Weltall
Trachten im Weltall
Ayxa:Malwe
Ayxa:Malwe
TiW7
TiW7
CCF19062017_00002(1)
CCF19062017_00002(1)